Courses

Beschreibung zum Fortbildungskurs

Sie möchten Ihre Lernangebote attraktiver, motivierender und spielerischer gestalten und selbstorganisiertes Lernen fördern? Dann versuchen Sie es doch einmal mit interaktiven Lernlandkarten.

Lernlandkarten und Advance Organizer sind von je her wichtige Instrumente, um die Komplexität eines Unterrichts-Themas übersichtlich darstellen zu können und den Lernenden damit - insbesondere zur Förderung selbstständigen, eigenverantwortlichen und kooperativen Lernens - einen Überblick zu geben über die verschiedenen Inhalte des Themas und ihre Zusammenhänge, über die Ziele der Lerneinheit, über den Kompetenzzugewinn und die damit in Verbindung stehenden Lernaktivitäten.

In responsiver Form bieten sie den Lernenden darüber hinaus die Möglichkeit, sich im individuellen Lernprozess besser orientieren zu können und die eigene Lernentwicklung einzuschätzen, indem sie die bereits erreichten Lernerfolge und die dabei zurückgelegten Lernwege sichtbar machen.

In dieser Fortbildung lernen Sie die Möglichkeiten kennen, wie solche Lernlandkarten/Advance Organizer im SchulMoodle umgesetzt werden können:

  • mit dem H5P-Inhaltstyp Image Hotspots,
  • mit dem neuen H5P-Inhaltstyp Game Map,
  • mit dem neu installierten Moodle-PlugIn Lernlandkarte
  • und schließlich mit dem Autorentool für Lernlandkarten, einer von Stefan Hanauska entwickelten, frei zugänglichen Online-Anwendung zur Erstellung der für die Lernlandkarte notwendigen SVG- und CSS-Codes, auf dem auch das neue Moodle-PlugIn basiert.

Nach kurzer Erläuterung der wesentlichen Arbeitsschritte können Sie Ihre Ideen im eigenen SchulMoodle direkt umsetzen. Da die inhaltliche Konzeption von Lernlandkarten wie auch ihre grafische Umsetzung nicht Teil dieser Fortbildung sind, empfiehlt es sich, für Sie geeignetes Bildmaterial oder eine Skizze Ihrer eigenen Ideen in die online-Sitzung mitzubringen.

13.12.2023 - ∞

Beschreibung zum Fortbildungskurs

Wir beschäftigen uns mit der Frage, warum wir überhaupt Erklärfilme oder Explainity-Clips in der Schule brauchen. Welche Kompetenzen, Methoden und Inhalte lassen sich dadurch transportieren? Anhand von Bespielen möchte ich aufzeigen, was mediengerechte Sprache hier leistet. Die „Kunst der Verführung zum Lernen“ ist durch ausgewählte Textsprache und Bildsprache möglich. Hier geht es um deren Zusammenspiel.

Ganz kurz zeige ich auch wie man einen Film/Clip gestaltet.

Zur tieferen Praxisorientierung empfehlen wir aber weitere Veranstaltungen meiner Kollegen, die Sie dem Wochenplan über die Suchfunktion entnehmen können.

06.12.2022 - ∞

Dieser Kurs dient als fortbildungsbegleitender Selbstlernkurs zu Erklärvideos im schulischen Einsatz

21.01.2022 - ∞